Leben und arbeiten in Estland

Unsere aktuellsten jobs in Estland​

Wir haben leider keine Jobs gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen. Wenn du nach unten scrollst, findest du eine Auswahl der beliebtesten Stellenangeboten.

  Featured
  Featured
Egal, ob du ein Stadt- oder Naturliebhaber bist – im eher dünn besiedelten Estland kommt jeder auf seine Kosten, denn neben den tollen Städten ist ein großer Teil des Landes mit mächtigen Wäldern und Mooren bedeckt.

Leben in Estland

Sowohl die atemberaubende Natur als auch die Herzlichkeit seiner Einwohner machen Estland damit zu einem beliebten Ziel für immer mehr Menschen.

In Estland einen Job zu finden ist verhältnismäßig einfach, da es dort an Fachkräften mangelt. Die Arbeitszeiten sind verglichen mit Deutschland etwas länger. Dafür hat man hier weniger administrativen Aufwand, denn das Land hat es sich zum Ziel gemacht, mithilfe der Digitalisierung für weniger Bürokratie, mehr Transparenz und damit Effizienz zu sorgen.

Als Deutscher findet man sich hier für gewöhnlich schnell zurecht, da erstaunlich viele Menschen fließend Deutsch sprechen oder die Sprache zumindest in der Schule gelernt haben. Estnisch dagegen ist leider nicht nur eine ulkige, sondern auch schwierige Sprache. Man kommt hier aber auch gut mit Englisch und Deutsch aus.

Unterkünfte in Estland

Bevor man sich eine Wohnung in einem anderen Land sucht, kann es hilfreich sein, sich erst einmal ein Airbnb zu mieten, um die Gegend zu erkunden. Im Allgemeinen sind die Lebenshaltungskosten in Estland viel niedriger als im Westen Europas. Das gilt auch für die Mieten, mit einer Ausnahme: der Hauptstadt Tallinn. Hier kann man im Stadtzentrum für eine Ein-Zimmer-Wohnung mit einer Miete von ca. 495€ im Monat rechnen, außerhalb sind es ungefähr 350€.

Um dir bei der Suche nach einer Wohnung behilflich zu sein, haben wir hier einige Webseiten für dich zusammengestellt, auf denen du mit etwas Glück schon bald fündig wirst:

Highlights in Estland

Die Hauptstadt Tallinn ist definitiv einen Besuch wert, denn sie gilt als die besterhaltene mittelalterliche Stadt in Nordeuropa. Dank ihrer beeindruckenden Architektur gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Wer am Wochenende Lust auf einen Ausflug hat und die Gegend außerhalb der Stadt erkunden möchte, der sollte dem größten Nationalpark von Estland Lahernaa einen Besuch abstatten. Seinen Spitznamen – “das Land der Buchten” – verdankt er seiner atemberaubenden Lage an der Küste. Dort kann man Wälder, Seen, Moore und damit auch den einzigartigen Charme der Natur Estlands entdecken.

Für Sportler ist die kleine Stadt Otepää, die sich hoch oben auf einem Berg befindet, auf jeden Fall ein Muss. Das Gebiet eignet sich perfekt zum Wandern, Radfahren, Schwimmen und vielem mehr! Besonders im Winter ist dieser Ort sehr beliebt, nicht umsonst nennt man ihn auch die “Estnischen Alpen”.

Was du noch wissen solltest

Falls du vorhast, mit dem Auto nach Estland zu kommen, so solltest du dich vorher um einen international gültigen Führerschein sowie eine Grüne Versicherungskarte kümmern. Du benötigst zudem eine Aufenthaltsgenehmigung, die du bei der Botschaft der Republik Estland in Berlin oder aber direkt in Estland beantragen kannst. Hierfür muss jedoch ein ausreichendes Einkommen nachgewiesen werden.