Arbeiten in Dänemark

Unsere aktuellsten Jobs in Dänemark

Leider haben wir hier gerade keine offene Stellen

Leben und Arbeiten in Dänemark

Dänemark hebt sich von seinen Nachbarländern ab, da hier zukunftsorientierte Entwicklungen mit traditionellem Charme einhergehen. Das fortschrittliche Land zeichnet sich vor allem durch Nachhaltigkeit und eine ausgewogene Work-Life-Balance aus. 

Man findet hier nur das Beste an Kunst, Architektur und auch Natur. Die atemberaubende Schönheit der Landschaft lässt sich ideal bei einer gemütlichen Fahrradtour entlang der langen Sandstrände und Seen bewundern. Das gesamte dänische Feeling bekommst du spätestens dann, wenn du in einem der Candlelight-Cafes sitzt, in dem die typische lokale Hygge-Atmosphäre aufkommt. Diese zeichnet sich vor allem durch Gemütlichkeit und Zufriedenheit aus. Kein Wunder also, dass die Dänen zu den glücklichsten Nationen der Welt zählen. Das Hygge-Gefühl findet sich auch am Arbeitsplatz wieder – hier herrschen vor allem flache Hierarchien und es wird miteinander statt gegeneinander gearbeitet. Zusätzlich verdient man hier auch mehr als in Deutschland, dafür sind jedoch auch die Lebenshaltungskosten sowie der Einkommensteuersatz etwas höher. Hier sind allerdings auch die Krankenversicherungsbeiträge mit eingeschlossen. In der Regel arbeitet man hier um die 37 Stunden pro Woche. Somit hat man noch einige Stunden vom Tag übrig. 

Unterkünfte in Dänemark

Wenn man sich dazu entscheidet, in ein anderes Land zu ziehen, kann es hilfreich sein, sich für die erste Zeit ein Airbnb zu mieten. Auf diese Weise hat man genügend Zeit, die Gegend zu erkunden und herauszufinden, wo man gerne dauerhaft wohnen möchte. Die Mieten sind in Dänemark etwas höher als in Deutschland. So zahlt man dort für eine Ein-Zimmer-Wohnung im Stadtzentrum ca. 850€, außerhalb der Stadt knappe 600€. In den meisten Fällen muss man zusätzlich mit einer Kaution in Höhe von drei Monatsmieten rechnen und manchmal sogar die Miete für die sechs folgenden Monate im Voraus zahlen. Sich ein kleines finanzielles Polster vor der Reise zuzulegen ist also keine schlechte Idee. Schau einfach einmal auf den folgenden Webseiten vorbei und mit etwas Glück findest du hier bereits dein neues Zuhause: 

Highlights in Dänemark

Kopenhagen ist die wohl lebendigste Stadt Skandinaviens, und das nicht nur wegen der vielen tollen Festivals, die hier stattfinden. Auch das Nachtleben Kopenhagens hat so einiges zu bieten. Obwohl es sich um die Hauptstadt des Landes handelt, findet man hier statt moderner Hochhäuser sympathische Altbauten, die sich neben zahlreichen grünen Parks, Gärten und Springbrunnen aufreihen. Naturliebhaber können sich in Dänemark am 128 Meter hohen Møns Klint erfreuen. Der Auf- und Abstieg dauert insgesamt 30 Minuten. Man kann den spektakulären Kreidefelsen aber auch bei einem Strandspaziergang bewundern und auf dem Rückweg durch einen dichten Buchenwald wandern. Renaissance-Fans sollten sich außerdem auf keinen Fall das Schloss Egeskov entgehen lassen. Da es von einem Burggraben umgeben ist, gelangt man nur über eine Zugbrücke ins Innere. Zum 1554 erbauten Schloss gehört auch ein riesiger Park, der vor allem für seine gepflegten englischen Gärten und frei laufenden Pfauen bekannt ist.

Was du noch wissen solltest

Wenn wir dich nun vom Leben und Arbeiten in Dänemark überzeugt haben und du darüber nachdenkst, dorthin zu ziehen, brauchst du als Deutscher zwar keine Arbeits- oder Aufenthaltserlaubnis, du musst aber einen Krankenversicherungsschutz sowie ausreichende finanzielle Mittel vorweisen können. Zusätzlich benötigst du eine Personennummer vom Det Centrale Personregister. Diese brauchst du zum Arbeiten, um ein dänisches Bankkonto einrichten zu können, für Arztbesuche und alle weiteren organisatorischen Dinge. Gleichzeitig erhältst du auch eine NemID, die du beispielsweise verwendest, um dich online für deine Steuererklärung einzuloggen.

Andere Destinationen zum Arbeiten

Arbeiten in Europa

EUROPA

Arbeiten in Ozeanien

OZEANIEN

Arbeiten in Asien

ASIEN

Arbeiten in Afrika

AFRIKA

Arbeiten in Lateinamerika in Lateinamerika

Lateinamerika

Arbeiten in Nordamerika

NORDAMERIKA