Leben und Arbeiten in Mailand

Offene Stellen in Mailand & Italien

  Featured

Du hast schon immer einmal von einem Leben in Mailand geträumt, dir diesen Traum jedoch bis jetzt nie erfüllt? Dann lies jetzt weiter und lass dich von uns davon überzeugen, dass ein Job in Mailand genau das richtige für dich ist. Mailand ist nach Rom die zweitgrößte Stadt Italiens und gilt in Sachen Mode als Weltmetropole. Egal ob aufwändig dekorierte Schaufenster oder endlose Shopping-Malls, gefüllt mit den neuesten Modetrends – jeder Modeliebhaber wird hier sicherlich auf seine Kosten kommen. Zudem findet hier jährlich die beliebte Mailänder Fashion-Week statt. Wer sich also für modische Styles interessiert, für den ist das Arbeiten in Mailand – zumindest für einige Zeit – ein absolutes Muss.

Vorteile vom Leben und Arbeiten in Mailand

Mailand ist aber nicht nur bekannt für seine Mode, daher kann ein Leben in Mailand auch aus vielen anderen Gründen für Expats interessant sein. So gilt die Stadt als wichtigster Industrie- und Handelsstandort und ist aufgrund ihrer großen wirtschaftlichen Bedeutung für Italien vor allem für internationale Expats interessant. Mailand gilt auch aus finanzieller Sicht als wichtigster Standort des Landes, weshalb ebenfalls viele Banken dort angesiedelt sind. Wer also Englisch und/oder Deutsch spricht und sich fürs Arbeiten in Mailand interessiert, dem sollte es nicht allzu schwer fallen, einen Job in Mailand zu finden.

Leben und Arbeiten in Mailand

Wohnen in Mailand

Eine Unterkunft in Mailand finden

Das Arbeiten in Mailand ist in Bezug auf die Mietpreise und im Vergleich zur Hauptstadt Rom zum Glück viel günstiger. Trotzdem sind die Lebenshaltungskosten insgesamt wahrscheinlich ähnlich, denn wer zum Beispiel gerne schick essen geht, der wird in Mailand schon einmal tiefer in die Tasche greifen müssen. Eine Zwei-Zimmer-Wohnung im Stadtzentrum bekommt man hier beispielsweise für um die 1.100 Euro im Monat, während man für eine Wohnung mit ebenfalls zwei Zimmern außerhalb des Zentrums nur um die 700 Euro bezahlt. Wenn du also einen guten Job in Mailand ergattern kannst, so sollten die Mietpreise für dich prinzipiell kein Problem sein. Allerdings gibt es natürlich auch die Möglichkeit, sein Leben in Mailand mit anderen Mitbewohnern zu teilen und beispielsweise in eine Wohngemeinschaft zu ziehen. Auf diese Weise findet man schnell Anschluss und zahlt natürlich auch viel weniger Miete, für ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft zahlt man so beispielsweise um die 500 Euro.

Transport in Mailand

Um den Transport muss man sich, wenn man sich fürs Leben in Mailand entscheidet, glücklicherweise nicht sorgen. Das öffentliche Verkehrsnetz ist hier mit den vier Haupt-Metrolinien gut ausgebaut. Zudem gibt es auch Straßenbahnen und Busse, mit denen man sich leicht fortbewegen kann.

Essen in Mailand

Wer Pizza und Pasta liebt, der ist zum Arbeiten in Mailand natürlich genau richtig. Die Küche in Mailand ist einzigartig und einer der Hauptgründe, warum viele Touristen erst hierher kommen. Es wimmelt hier nur so von schicken, aber auch preiswerten Restaurants – dies liegt auch daran, dass die Mailänder selbst so gerne auswärts gutes Essen genießen. Vor allem im Zentrum der Stadt um den Dom herum findet man die Designer-Restaurants, die man sicher alle einmal austesten sollte, wenn man sich für ein Leben in Mailand entscheidet.

Leben und Arbeiten in Mailand

Nachtleben und Ausgehen in Mailand

Da sich unter anderem einige Universitäten in der italienischen Metropole befinden, gibt es hier auch viele Studenten und somit auch ein ausgelassenes und lebendiges Nachtleben. Aus demselben Grund findet man hier auch oftmals Studentenangebote, von denen man beim Weggehen profitieren und gutes Geld sparen kann. Cocktails bekommt man hier aber trotzdem schon ab 7 Euro.

Landschaft & Natur in Mailand

Auch wenn Mailand selbst im Landesinneren Italiens liegt, so ist man hier nie weit vom Meer, Seen und den Schweizer Alpen entfernt. Wer also alle Vorzüge des Arbeitens in Mailand genießen und gleichzeitig aufregende Tagesausflüge an den Wochenenden erleben möchte, der sollte ernsthaft über einen Job in Mailand nachdenken. Die Stadt ist ideal gelegen, um innerhalb nur eines Tages atemberaubende Naturlandschaften entweder mit dem Zug oder mit dem Auto zu erkunden. Als Beispiele seien hier die italienische Riviera, Portofino oder auch der Comer See zu nennen.

Leben und Arbeiten in Mailand

Was du in Mailand nicht verpassen darfst!

Obwohl ein großer Teil der italienischen Stadt im zweiten Weltkrieg stark beschädigt wurde, ist die Historie Mailands noch gut erhalten und in beinahe jeder Stadtmauer zu spüren. Der Vorteil am Arbeiten in Mailand ist zudem, dass man nicht stundenlang für Sehenswürdigkeiten zusammen mit den Touristen anstehen muss, sondern sich die Tickets ganz bequem vorher schon online bestellen und sich einen passenden Termin aussuchen kann. So sollte man sich beispielsweise in jedem Fall “Das letzte Abendmahl”, ein berühmtes Gemälde von Leonardo da Vinci ansehen.

Mailänder Dom
Als wichtigstes Wahrzeichen und Herzstück der Stadt gilt natürlich der berühmte Mailänder Dom. Der einzige noch größere Dom innerhalb Italiens ist der Petersdom in Rom. Auf seiner Spitze thront die berühmte Madonnenstatue, die La Medunina. Um den 157 Meter langen Dom zu bauen benötigte es insgesamt fast sechs Jahrhunderte.

Navigli-Viertel
Wer sich ein Leben in Mailand vorstellen kann, der wird ganz sicher dem Navigli-Viertel einige Besuche abstatten. Es befindet sich südwestlich des Mailänder Doms und gilt als eine der angesagtesten Gegenden der Stadt. Mit seinen vielen Restaurants und Bars direkt am Wasser erwacht das Viertel insbesondere am Abend zum Leben und bietet seinen Besuchern eine einzigartige Atmosphäre, die den ein oder anderen sicher ein wenig an Venedig erinnern wird.

Gesundheitswesen in Mailand

Italien verfügt über einen nationalen Gesundheitsdienst, bei dem du dich anmelden kannst, sobald du in Mailand angekommen bist. Du hast dann die Möglichkeit, dir einen in der Nähe deines Wohnortes gelegenen Hausarzt herauszusuchen. Dort erhältst du eine Registrierungsnummer und eine Gesundheitskarte. Aber keine Angst – wenn dich die Anmeldung zu Beginn etwas Zeit kostet, kannst du erstmal auch deine deutsche Gesundheitskarte (EHIC) vorzeigen und wirst auch damit beim Arzt behandelt.

Visa und Reiseversicherung in Mailand

Da Italien zur EU gehört, benötigt man als deutscher Staatsbürger keine Aufenthaltsgenehmigung, sondern lediglich einen gültigen Ausweis beziehungsweise Reisepass, um nach Mailand einzureisen. Wenn du dich fürs Leben in Mailand entscheidest, solltest du dich aber trotzdem gleich zu Beginn (innerhalb der ersten 20 Tage) deines Aufenthalts beim Einwohnermeldeamt registrieren lassen.Wenn du einen Job in Mailand antrittst, wird dir dort auch deine Steuernummer zugeteilt. Hierfür musst du jedoch einige Unterlagen wie deinen Mietvertrag sowie deinen Arbeitsvertrag vorlegen.

Sicherheit in Mailand

Mailand gilt als relativ sichere Stadt, man muss sich diesbezüglich also keine Sorgen machen, wenn man sich fürs Arbeiten in Mailand entscheidet. Eine gesunde Portion Vorsicht sollte man wie in jeder anderen Großstadt auch jedoch schon walten lassen, vor allem bezüglich Taschendieben in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ähnlich wie andere italienische Städte leidet auch Mailand unter immer mehr Bandenkriminalität, weshalb man beispielsweise auch sein Auto immer in einer Garage parken sollte, falls man eines besitzt.

Leben und Arbeiten in Mailand

Arbeiten in Mailand

Arbeitsbedingungen in Mailand

Auch wenn die Lage am Arbeitsmarkt in Italien im Allgemeinen nicht ganz ideal ist, so haben vor allem Expats und Menschen mit Fremdsprachenkenntnissen gute Chancen, einen Job in Mailand zu ergattern, vor allem in Mailand. Durch die Internationalität gilt die Gegend um die Metropole herum als bestgelegene, um als Einwanderer in Italien einen Job zu finden. Die Arbeitszeiten hier gleichen auch immer mehr denen in Deutschland, bei den meisten Firmen arbeitet man von 9-17 Uhr, während die traditionelle Siesta immer mehr aus dem Arbeitsalltag der Italiener verschwindet.

Gehalt in Mailand

Der Mindestlohn liegt in Mailand bei um die 1.500 Euro, als englischer Übersetzer verdient man beispielsweise um die 1.650 Euro. In Italien zahlt man allerdings deutlich weniger Steuern als in Deutschland. Wer bis zu 15.000 Euro jährlich verdient, zahlt beispielsweise nur 23% Steuern und bei einem Jahresgehalt von 15.000 bis 28.000 auch nur 27%.