Arbeiten in Italien

Unsere aktuellsten Jobs in Italien

Leider haben wir hier gerade keine offene Stellen

Leben und Arbeiten in Italien

Italiens Dolce Vita entsteht durch seine unvergleichliche Mischung aus hervorragendem Essen, der Liebe zur Kunst, die sich von Architektur und Malerei bis hin zu Musik und Mode erstreckt sowie der atemberaubenden Landschaft.

Letztere ist extrem vielseitig: Im Norden ragen die Alpen aus funkelnden Seen empor und grenzen an eine sanfte Landschaft mit Weinbergen. Diese finden sich auch im rustikalen Panorama der Toskana wieder.

Nicht zu vergessen sind natürlich die traumhaften Strände, von denen es in Italien mehr als genug gibt, denn das Land ist fast vollkommen von türkisblauem Meer umgeben.

Im Land der Zitronenbäume stehen Tradition und Familie an erster Stelle, was das Leben in mancher Hinsicht einfacher macht, denn auch am Arbeitsplatz herrscht hier eine große Gastfreundlichkeit. Im Hinblick auf die Arbeitsmoral der Italiener beschreibt das folgende Sprichwort die Unterschiede zwischen den verschiedenen Regionen wohl am besten: “Die Mailänder leben um zu arbeiten, die Römer arbeiten um zu leben und die Süditaliener leben ohne zu arbeiten.”

Leben und Arbeiten in Italien

Im Mittelpunkt steht natürlich das Essen, denn sogar die fleißigen Norditaliener gönnen sich ganze zwei Stunden Mittagspause. Im Süden kann es manchmal bis 16 Uhr dauern, bis die Menschen sich wieder an die Arbeit machen.

Gegen ein kleines Mittagsschläfchen ist von Zeit zu Zeit sicher nichts einzuwenden, doch dieses leichte Leben kann täuschen, denn tatsächlich ist die Arbeit in Italien relativ streng geregelt. Das durchschnittliche Einkommen ist nicht so hoch wie in Deutschland, doch dafür kann man eben auch die Dolce Vita jeden Tag hautnah genießen. 

Unterkünfte in Italien

Wenn man sich dazu entschließt, in ein anderes Land zu ziehen, kann es für den Anfang hilfreich sein, sich erst einmal ein Airbnb zu mieten. Auf diese Weise hat man genug Zeit, ein Wohnviertel zu finden, in dem man gerne dauerhaft wohnen möchte. Wie die Lebenshaltungskosten sind auch die Mietpreise in Italien nicht ganz billig. Je weiter man sich dem Süden nähert, desto günstiger sind jedoch die Mietpreise. Generell findet man auch preiswerte Angebote rund um die großen Städte. In der Innenstadt bezahlt man im Durchschnitt pro Monat knapp 600€ für eine Ein-Zimmer-Wohnung, außerhalb um die 450€. Der Markt für Mietwohnungen ist in Italien zwar relativ klein, doch auf den folgenden Seiten findest du mit etwas Glück bereits dein neues Zuhause: 

Highlights in Italien

Italiens Hauptstadt Rom zeichnet sich insbesondere durch deinen charismatischen und romantischen Charme aus. Dieser ist vor allem geprägt durch die beeindruckenden Ruinen, die an vergangene Zeiten erinnern und die noch eindrucksvollere Kunst. Seine Geschichte macht sie zur lebendigen Stadt, die sie heute ist. Wer also echtes Italien-Flair genießen möchte, der sollte auf jeden Fall einmal durch die malerischen Straßen flanieren und in einer der geselligen Bars und Cafés einen leckeren Aperitivo genießen. Wer sich dagegen nach idyllischer Landschaft mit Feigen- und Olivenbäumen, sanften Hügeln und goldenen Weizenfeldern sehnt, der sollte ohne Zweifel einen Abstecher in die Toskana unternehmen. Dort kann man auch die florentinische Domkuppel bewundern oder mit dem Fahrrad durch die mittelalterlichen Dörfer fahren. Während einer ausgiebigen Mittagspause kann man sich dann mit dem ausgezeichneten italienischen Essen belohnen. Gleich neben der Spitze des Stiefels findet man die wunderschöne Insel Sizilien. Diese verführt mit ihren künstlerischen und architektonischen Juwelen jeden einzelnen ihrer Besucher. Die Vielfalt dieser Insel spiegelt sich auch in der sizilianischen Küche wider, die sich aus verschiedenen kulinarischen Einflüssen zusammensetzt und unter anderem aus Muscheln, Thunfisch, Zitrusfrüchten, Ricotta, Pistazien und Mandeln besteht. Neben den lokalen Köstlichkeiten stellen auch das türkise Mittelmeer sowie die steilen Küsten eine echte Augenweide dar. Und wer dann immer noch nicht genug hat, der kann eine Wanderung durch die vielen Blumenwiesen unternehmen oder sogar einen der Vulkane erklimmen. 

Was du noch wissen solltest

Konnten wir dich vom Leben in Italien überzeugen? Wenn du Italien für dein nächstes Abenteuer gewählt hast, solltest du wissen, dass du zwar keine Aufenthaltsgenehmigung brauchst, dich aber innerhalb von 20 Tagen nach deiner Einreise beim Einwohnermeldeamt, dem Ufficio Anagrafe, melden musst. Dafür benötigst du deinen Pass, einen Arbeits- und Mietvertrag sowie eine Steuernummer. Letztere erhältst du, wenn du deine Steuerkarte beim örtlichen Finanzamt, dem Agenzia delle Entrate beantragst. Die Steuerkarte solltest du immer dabei haben, da man diese in Italien oft vorzeigen muss. 

Andere Destinationen zum Arbeiten

Arbeiten in Europa

EUROPA

Arbeiten in Ozeanien

OZEANIEN

Arbeiten in Asien

ASIEN

Arbeiten in Afrika

AFRIKA

Arbeiten in Lateinamerika in Lateinamerika

Lateinamerika

Arbeiten in Nordamerika

NORDAMERIKA