Arbeiten in Amsterdam: Die Top 5 Gründe

arbeiten in amsterdam
Die Niederlande gelten als das am dichtesten besiedelte Land Europas – und dies nicht ohne Grund, denn der Lebensstandard ist hier extrem hoch. Die Niederländer wissen eben einfach, wie es sich angenehm lebt und diese Lebenslust ist in der Hauptstadt Amsterdam wohl am stärksten zu spüren. Sie gilt als eine der schönsten und romantischsten Städte in ganz Europa und kann mit ihrem Kulturangebot und ihrem regen Nachtleben punkten. Wieso sich ein Leben in Amsterdam auch für dich lohnen könnte, erfährst du hier.

Unsere aktuellsten jobs in Amsterdam & Niederlande

Leben in Amsterdam: Die Top 5 Gründe

Die Hauptstadt der Niederlande Amsterdam ist nicht umsonst eines der beliebtesten Ziele für Expats in Europa. Moderne Technologie und Fortschritt treffen hier auf traditionelle Architektur und Kultur. Gute Jobmöglichkeiten für Expats mit Fremdsprachenkenntnissen führen dazu, dass jedes Jahr tausende von internationalen Arbeitskräften in die Stadt strömen. Dies liegt nicht zuletzt auch an der angenehmen Work-Life-Balance, welche bei den Niederländern auf dem Programm steht. Weitere Gründe, weshalb sich das Arbeiten in Amsterdam ganz sicher für dich lohnen wird, zählen wir dir hier auf.

1. Die angenehme Work-Life-Balance
Die Niederländer arbeiten zwar hart und effizient, lassen es sich jedoch vor allem am Wochenende auch gerne einfach gut gehen und wirken daher allgemein meist sehr zufrieden und glücklich. Diese angenehme Lebenseinstellung springt oftmals auch auf diejenigen über, die sich selbst fürs Arbeiten in Amsterdam entscheiden. Ein Job in Amsterdam wird sich zudem auch in deinem Lebenslauf extrem gut machen, denn Erfahrungen im Bereich Arbeiten im Ausland zu sammeln ist für viele Arbeitgeber ein Muss. Die durchschnittlichen Arbeitszeiten ähneln den deutschen sehr – man arbeitet hier für gewöhnlich um die 36 bis 40 Stunden pro Woche. Das Durchschnittsgehalt liegt hier etwas über dem deutschen, dafür muss man sich aber auch auf etwas teurere Lebenshaltungskosten einstellen.

2. Das Freizeitangebot
Amsterdam ist bekannt für sein riesiges Kunst- und Kulturangebot – es besitzt die größte Museumsdichte auf der Welt! Wer sich fürs Arbeiten in Amsterdam entscheidet, für den sind Besuche im Van Gogh Museum, im Anne-Frank-Haus und im Reichsmuseum definitiv ein Muss. Ein Wahrzeichen Amsterdam sind auch die romantischen Grachten, welche das Stadtbild definieren. Es werden hier täglich Grachtenrundfahrten angeboten, bei denen man meist noch etwas mehr über die Historie Amsterdams erfahren kann. In Amsterdam kann es aber auch einfach nur schön sein, mit dem Fahrrad durch die verwinkelten Gassen zu fahren und sich vom einzigartigen Flair der Stadt verzaubern zu lassen – das Fahrrad ist aufgrund der kleinen und engen Straßen nämlich das Hauptfortbewegungsmittel. Daher sollte man sich definitiv einen Drahtesel zulegen, wenn man in Amsterdam leben möchte, denn dies lohnt sich. Auch das Nachtleben in Amsterdam ist einzigartig. Neben dem bekannten Red Light District, den jedoch eher Touristen besuchen, bietet die Stadt zahlreiche Cafes und Bars, in denen sich sowohl Niederländer als auch Expats tummeln und die Nächte um die Ohren schlagen. Wer sich nach dem Arbeiten in Amsterdam lieber in die Natur zurückzieht, der kann sich eine der vielen Grünflächen und Parks aussuchen, in denen die Menschen im Sommer ihren Feierabend genießen – ganz oben auf der Liste der schönsten Flecken Amsterdams steht hier der berühmte Vondelpark, der sich übrigens ebenfalls extrem gut mit dem Fahrrad erkunden lässt. Amsterdam ist außerdem ein echtes Paradies für Feinschmecker: Es gibt hier eine beinahe unendliche Auswahl an Cafes und Restaurants, welche die erlesensten Köstlichkeiten auftischen. Und auch außerhalb von Amsterdam selbst gibt es so einiges zu bewundern, ganz oben auf der Liste stehen hier die einzigartigen Tulpenfelder, die man gut als Ausflugsziel nutzen kann, wenn man einmal eine Auszeit vom Stadtleben und vom Arbeiten in Amsterdam braucht.

arbeiten in amsterdam

3. Die Expat-Community
Amsterdam ist bekannt für seine Offenheit gegenüber internationalen Arbeitskräften – insgesamt gibt es hier um die 100.000 Expats, was für die Größe der Stadt mit seinen um die 800.000 Einwohnern doch beträchtlich ist. Hier treffen sich Menschen aus aller Welt und arbeiten, feiern und leben zusammen in der wohl schönsten Hauptstadt Europas. Daher ist es hier für Expats wirklich kein Problem, schnell Anschluss zu finden – denn es wird vielen genauso wie dir gehen, wenn du dich zum Arbeiten in Amsterdam entschließt. Die vielen Expats siedeln sich hier natürlich auch deshalb an, weil die Chancen auf einen Job für Menschen mit Fremdsprachenkenntnissen aufgrund der internationalen Kultur hier besonders hoch ist. Vor allem deutsche Arbeitskräfte sind hier oft gefragt, da viele niederländische Unternehmen Geschäftsbeziehungen nach und mit Deutschland pflegen und sogar oftmals Geschäftsstellen in Deutschland besitzen. Daher benötigen die Unternehmen oftmals Übersetzer oder Mediatoren, die zwischen den unterschiedlichen Sprachen, Kulturen und Standorten vermitteln. Hierfür sind deutschsprachige Expats natürlich bestens geeignet. Na, schon Lust aufs Arbeiten in Amsterdam bekommen?

4. Die Nachbarstädte
Arbeiten in Amsterdam ist zwar toll – allerdings sollte man es sich auch nicht entgehen lassen, die Nachbarstädte Amsterdams zu erkunden. Nur eine Stunde mit dem Zug von Amsterdam entfernt befindet sich die Großstadt Rotterdam. Sie wurde während dem Zweiten Weltkrieg stark zerstört und musste beinahe von Grund auf wieder aufgebaut werden. Vor allem Liebhaber moderner Architektur werden sich hier kaum satt sehen können, denn das Stadtbild gleicht in keiner Weise dem von Amsterdam. Da die Lebenshaltungskosten hier etwas geringer sind als in der Hauptstadt, verschlägt es auch viele Studenten und Expats hierher. Ebenfalls einen Besuch wert ist die wunderschöne und größte Stadt der Niederlande Den Haag. Sie liegt am Meer und besitzt somit einen Strand sowie einen Pier. Sie gilt auch als beliebter Standort für viele internationale Unternehmen, die sich mit der Zeit hier niedergelassen haben. Trotz ihrer Weltoffenheit strahlt die Stadt eine Wärme und Gemütlichkeit aus, die ihr ihren ganz eigenen Charme verleiht.

5. Die zentrale Lage
Wer sich fürs Arbeiten in Amsterdam entscheidet, der wird natürlich zuallererst einmal die Hauptstadt selbst und auch den Rest der Niederlande erkunden wollen. Trotzdem liegt einer der Vorteile am Leben in Amsterdam auch in der zentralen Lage innerhalb Europas. Der Flughafen Amsterdams ist der drittgrößte in ganz Europa. Von hier aus gelangt man in nur 90 Minuten beispielsweise nach Paris oder London – und das oftmals zu günstigen Preisen. Nach Frankreich gibt es allerdings beispielsweise auch noch günstigere direkte Zuganbindungen, die auch nur um die fünf Stunden brauchen. Wer also auf sein Budget achten möchte, der kommt von Amsterdam aus auch mit dem Zug oder sogar dem Auto nahezu überall hin – egal welches Ziel man sich in Europa aussucht.