Wo wohnt es sich am besten? – die stadtteile von Paris

Wo wohnt es sich am besten? - Die Stadtteile von Paris

Nach deinen ersten Tagen in Paris wirst du die typischen Touristen-Viertel hinter dir gelassen haben und bereit sein, die weniger populären Stadtteile zu erkunden. Einige davon eignen sich auch sehr gut zum Leben. Wenn du in Paris arbeitest musst du dich auch mit der Wohnungssuche befassen, die sich in einer der beliebtesten Metropolen der Welt schonmal als schwierig darstellen kann. Im Folgenden findest du die 5 Stadtteile von Paris, die sich wunderbar zum Wohnen eignen und dir neben deiner Arbeit in Paris auch noch viele kulturelle und soziale Möglichkeiten bieten.

Unsere offenen Jobs in Paris & Frankreich

  Featured
  Featured
  Featured

1. Neuntes Arrondissement: Romantik pur!

Im nördlichen Paris, zwischen Louvre und Sacre-Coeur liegt das neunte Arrondissement von Paris, in welchem man den authentischen Lebensstil des 19ten und 20sten Jahrhunderts noch hautnah erleben kann. Die Oper Garnier ist hier zuhause, neben dem wohl berühmtesten Einkaufzentrum Paris’ – der Galeria Lafayette – und dem Museé de la Vie romantique.

Von Kultur, über Shopping, bis hin zu romantischen Nächten auf den zahlreichen Dachterassen der alten Häuser – im Arrondissement de la Opera lässt sich einiges erleben. Ein Vorteil vom Wohnen hier ist die geringere Anzahl an Touristen, die sich in der Regel lieber noch weiter im Zentrum der Stadt aufhalten.

2. Elftes Arrondissement: Für echte Nightlife-Fans

Immer mehr im Trend ist das elfte Arrondissement im Osten der Stadt, das die Opera Bastille beherbergt und durch seine zahlreichen Bars und Cafes zum Flanieren und Ausgehen einlädt. Zu sehen gibt es hier außerdem den Place de Bastille, an dem am 14.07.1789 die französische Revolution ihren Ausbruch hatte. Das elfte Arrondisement ist besonders bekannt für sein pulsierendes Nachtleben und wir deshalb auch als Wohnort immer beliebter.

3. Fünfzehntes Arrondissement: Einkaufen und Leben vom Feinsten!

Ein typisches pariser Wohnviertel ist das fünfzehnte Arrondissment. Hier findet sich nach dem Eiffelturm das zweithöchste Gebäude der Stadt – der Tour Montparnasse, der einen Aufstieg lohnt, denn der Blick von oben ist unbezahlbar. Neben Industrie- und Bürogebäuden gibt es hier auch zahlreiche Shopping-Möglichkeiten, zum Beispiel im Village Suisse, das bekannt ist für seine Luxus-Flohmarkt-Artikel.
Wo wohnt es sich am besten? - Die Stadtteile von Paris

4. Vierzehntes Arrondissement: Get artsy!

Im Süden der Stadt liegt das Künstler- und Studentenviertel, denn hier befindet sich auch die Cité Universitaire. Das Viertel Montparnasse stellt sogar Montmatre in den Schatten, mit seiner trendigen Hipster- und Intellektuellenszene, die an allen Ecken spürbar ist. Einen anderen Eindruck bekommst du von den Katakomben – die ehemaligen Steinbrüche von Paris, die eine Art unterirdischen Friedhof darstellen. Wer sich gerne gruselt, für den ist ein Besuch auf jeden Fall empfehlenswert.

5. Neunzehntes Arrondissement: Grün, grün, grün

Im neunzehnten Arrondissement bietet dir der Parc de Buttes Chaumont eine wunderbare Gelegenheit zum Joggen oder Spaziergehen im Grünen. Ein wahres landschaftsarchitektonisches Meisterwerk, stellt der 25 ha große Park mit seiner artenreichen Bepflanzung dar. 1986 wurde der Parc de Villetes eröffnet, der im Norden mit der Cité des Sciences et de l’Industrie – Europas größtem Museum für Populärwissenschaften beeindruckt.