Leben und arbeiten in Slowenien

Unsere aktuellsten jobs in Slowenien

Arbeiten im ausland? Sloweniens Charme machen vor allem seine schneebedeckten Gipfel, seine türkisgrünen Flüsse und Seen sowie seine bezaubernde Küste aus. Neben dieser Naturvielfalt beeindruckt das Land außerdem mit seiner kunstvollen Architektur und seinen Kulturschätzen.

Vorteile vom leben und arbeiten in Slowenien

Doch auch Sloweniens Küche hat so einiges zu bieten. Es lohnt sich also definitiv, das Land zum Leben und Arbeiten in Betracht zu ziehen. Die Gehälter sind zwar niedriger als in Deutschland, doch dafür sind auch die Lebenshaltungskosten geringer, während die Einkommensteuer nur bei 19% liegt.

Unterkünfte in Slowenien

Wenn man sich dafür entscheidet, in ein anderes Land umzuziehen, kann es oftmals eine gute Idee sein, sich erstmal ein Airbnb zu mieten. Auf diese Weise hat man genug Zeit, die Gegend zu erkunden und sich ein Viertel auszusuchen, in dem man gerne dauerhaft wohnen möchte.

Die Lebenshaltungskosten sind in Slowenien generell etwas niedriger als in Deutschland, dies gilt auch für die Mietkosten. Für eine Ein-Zimmer-Wohnung in der Stadt zahlt man hier im Durchschnitt ungefähr 430€ im Monat, außerhalb sinkt die Miete um ca. 100€.

Leben und arbeiten in Slowenien

Highlights in Slowenien

Der kleine Ort Bled ist vor allem für seine Seen bekannt, welche ihn auch zu einem beliebten Kurort gemacht haben. Über ihm thront zudem ein Schloss, von dem aus man eine wunderbare Aussicht auf den See genießen kann.

Die Julischen Alpen beeindrucken vor allem mit ihrer unberührten Landschaft, ihren türkisblauen Seen, ihren Wasserfällen und dem Skiort, der zu ihren Füßen liegt.

Abenteuerlustige sollten definitiv auch der Postojna-Grotte einen Besuch abstatten. Im unterirdischen Netz der Tropfsteinhöhle hat man die Möglichkeit, das Naturwunder mit all seinen Gängen, Höhlen und Hallen hautnah zu bewundern.

Was du noch wissen solltest

Konnten wir dich von Slowenien überzeugen? Dann kannst du dich schon einmal über die Aufenthaltsgenehmigung informieren. Sobald du angekommen bist, musst du dich nämlich im Amt deines Wohnortes registrieren lassen. Dafür brauchst du deine Arbeitserlaubnis, deinen Reisepass und einen Nachweis, dass du krankenversichert bist.