Leben und arbeiten in Russland

Unsere aktuellsten jobs in Russland

Wir haben leider keine Jobs gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen. Wenn du nach unten scrollst, findest du eine Auswahl der beliebtesten Stellenangeboten.

  Featured
  Featured
Arbeiten im ausland? Das größte Land der Welt, wird auch als das Land des Schnees und der tödlichen Winter beschrieben. Doch es steckt viel mehr dahinter, Russland ist in der Tat ein Land, was uns gleichzeitig verwirrt und fasziniert. Seine Natur hat so einiges zu bieten, hier findet man den größten See der Erde, das Kaspische Meer, eines der längsten Flüsse der Welt, die Wolga, und unzählige Gebirge…

Vorteile vom leben und arbeiten in Russland

Durch seine Enorme Fläche, ist es kein Wunder, dass man hier auf gleich 4 Klimazonen trifft. Dadurch kann man dort auch zahlreiche Aktivitäten unternehmen. Doch nicht nur deshalb ist Russland so attraktiv. Denn man konnte, in den letzten Jahren, deutlich einen wirtschaftlichen Aufschwung beobachten.

Na, überzeugt? Wenn du Russland für dein nächstes Abenteuer gewählt hast, musst du nun ein Visum beantragen. Für dieses brauchst du einen Arbeitsvertrag und einen Privatbesuch von maximal 90 Tagen. Für letzteres musst du auch eine Kontaktperson in Russland haben. Später muss du dann auch deinen eigenen Wohnsitz anmelden.

Der nächste Schritt ist dann einen Sprachtest zu machen (der als relativ leicht gilt), wenn dieser bestanden ist, kannst du deine Unterlagen der FSB schicken.

Freiwilligenarbeit in Russland

Wenn du freiwilligenarbeit in Russland ausüben möchtest, kannst du dies in Städten wie Moskau, St. Petersburg oder, zum Beispiel an der kaspischen Küste, machen .

In folgenden Bereichen ist es sehr einfach ein Freiwilligenprogramm zu finden:

  • Die häufigsten wirst du im Bereich Bildung finden, denn Englischlehrer werden in ganz Russland benötigt. Du hast die Wahl in einer Schule zu arbeiten oder direkt deiner Gastfamilie Englisch beizubringen.
  • Wenn du dich für den Sozialdienst entscheidest, wirst du diesen wahrscheinlich in den größeren Städten durchführen und bei der Entwicklung von verschiedenen Programmen helfen, indem du mit älteren Menschen, Behinderte, Obdachlose oder Waisenkinder arbeitest.

 

Freiwillige im Bereich des Gesundheitswesen hingegen kümmern sich entweder um die Verwaltung, die chirurgischen Verfahren, Psychotherapie und vieles mehr oder sind zuständig für die Rehabilitation der Patienten.

Unterkünfte in Russland

Wenn man an einen neuen Ort zieht, ist es manchmal eine gute Idee fürs Erste, zum Beispiel bei Airbnb, etwas zu mieten. Auf diese Weise, hat man genug Zeit die Gegend zu erkunden und ein Viertel, das einem gefällt, zu finden.

Die Lebensunterhaltskosten und die Einkommen können je nach Region, in Russland, sehr unterschiedlich ausfallen. Moskau gehört zu den teuersten Gegenden, hier kann schon mal mit einer Miete von ca. 1000€ rechnen, während man in anderen Städten Wohnungen für die Hälfte mieten kann. Auf dem Land sieht das Ganze dann auch wieder ganz anders aus, dort muss man im allgemeinen weniger zahlen.

Highlights in Russland

Moskau ist nicht nur interessant, weil es die Hauptstadt Russlands ist, sondern auch, dank seiner schönen Untergrundbahn und seinen Kulturwelterbe: das Herzstück der Stadt, dem berühmten Roten Platz, sowie dem Kreml, das historische Stadtzentrum.

Die Hafenstadt St. Petersburg ist ebenfalls einen Abstecher wert, denn es gilt nicht nur, als Russlands Tor zum Westen, sondern trägt auch den Spitznamen: Venedig des Nordens. Die Stadt besteht nämlich aus 42 Inseln. Einer der vielen Sehenswürdigkeiten, ist die bekannte Auferstehungskirche.

Ganz oben auf Russlands Highlights-Liste steht auch der Baikalsee. Der türkis-klare See befindet sich am der mongolischen Grenze, umgeben von Bergen. Er ist nicht nur riesig, sonder gilt ebenfalls als der tiefste See der Welt.