Arbeiten in Athen: Die Top 5 Gründe

arbeiten in athen

Du sitzt täglich zu Hause in Deutschland und träumst vom Arbeiten im Ausland? Du hast genug von kalten Wintern und sehnst dich nach Sonne und heißen Temperaturen? Dann bewirb dich für einen unserer Jobs in Athen und mach deinen Traum wahr. Nicht umsonst kommen jährlich viele Expats zum Arbeiten in die griechische Hauptstadt- die top 5 Gründe fürs Arbeiten in Athen zählen wir hier auf.

Unsere aktuellsten jobs in Athen & Griechenland

  Featured
  Featured
  Featured
  Featured

Leben in Athen: Die Top 5 Gründe

Athen ist die Hauptstadt Griechenlands und tatsächlich eine der größten Städte Europas. Ganze vier Millionen Menschen leben hier. Daher sind das Kulturangebot sowie das Nachtleben vor allem für junge Menschen sehr attraktiv. Nach der Wirtschaftskrise in Griechenland hat sich das Land innerhalb der letzten Jahre maßgeblich erholt und bietet daher vor allem für Expats interessante Jobmöglichkeiten. Es gibt aber noch einige andere Gründe, weshalb sich das Leben und Arbeiten in Athen lohnt. Welche das sind, das verraten wir dir im Folgenden.

1. Atemberaubende Naturlandschaften
Griechenland bietet sowohl seinen Bewohnern als auch seinen Touristen eine unvergleichliche Variation an Landschaften – wunderschöne Sandstrände mit glasklarem Meerwasser, Seen, Flüsse, Wasserfälle, Vulkane, Berge und Nationalparks – hier gibt es definitiv so einiges zu erkunden. Nach dem Arbeiten in Athen wird es allen Naturliebhabern an den Wochenenden garantiert nicht so schnell langweilig. Wer sich für Outdoor-Aktivitäten interessiert, der hat hier eine beinahe unendliche Auswahl: Wandern, Klettern, Bergsteigen, Reiten, Kajak oder Kanu fahren… Und auch wer es gerne etwas ruhiger angehen lässt, kann in einem der Nationalpark spazieren gehen oder sich ganz einfach an einem der Strände die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. In den Nationalparks kann man unter anderem viele exotische Tier- und Vogelarten beobachten, von denen es einige sogar nur noch so selten auf der Welt gibt, dass sie vom Aussterben bedroht sind. Daher sind viele der Gebiete auch von der UNESCO geschützt und dürfen nur zu Fuß erkundet werden, damit der Lebensraum der Tiere nicht gestört wird. Dafür ist die unberührte Natur in den Parks natürlich umso schöner. In Athen selbst gibt es zudem viele Grünflächen und Parks, in denen man sich in der Mittagspause oder nach dem Feierabend vom Arbeiten in Athen erholen kann.

2. Eintauchen in die Kultur Athens
Wenn Griechenland und seine Hauptstadt Athen für eines bekannt sind, dann für die Historie der Stadt, die Tausende von Jahren in die Vergangenheit zurückreicht und hier in jedem Stein eines jeden Gebäudes zu spüren ist. Ein Geheimtipp sind auch die vielen Freilichtmuseen und -kinos unter Sternenhimmel. Das wohl bekanntestes Wahrzeichen der Stadt ist die Akropolis. Egal wo man sich in der Stadt befindet, man kann sie fast von jedem Punkt aus erspähen. Was die Einzigartigkeit Athens jedoch wirklich ausmacht, ist ihre Gratwanderung zwischen antiker Kultur und moderner Metropole. Die Stadt pulsiert und hat sich innerhalb der letzten Jahre zu einer der attraktivsten Standorte für viele internationale Unternehmen entwickelt. Doch auch wenn es in Athen mehr als genug zu erleben gibt, sollte man auch einmal Ausflüge in die Nachbarstädte unternehmen, wenn man sich zum Arbeiten in Athen entschließt. So ist beispielsweise Thessaloniki ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Auch einige der griechischen Inseln sollte man einmal besuchen, besonders erwähnenswert sind hier wohl Rhodos und Kreta.

arbeiten in athen

3. Athens Nachtleben
Athens Nachtleben wird häufig unterschätzt – ist jedoch eines der beliebtesten und lebhaftesten in ganz Griechenland. Dies liegt auch an der Flut junger Menschen, die sich jährlich fürs Arbeiten in Athen entscheidet. Durch die vielen Feierwütigen ist hier am Wochenende immer etwas los – egal ob Bars, Restaurants oder Diskotheken – die Auswahl ist groß. Die Athener sind zudem dafür bekannt, die gesamte Nacht und bis in die Morgenstunden Party zu machen. Viele Touristen sind bei ihrem ersten Besuch in Athen davon überrascht, dass die Stadt in der Nacht nahezu genauso belebt ist wie tagsüber. Auch die verschiedenen Locations verleihen dem Nachtleben Athens seinen ganz eigenen Charme. Egal ob Strandclub, Indie-Diskothek oder intime Bar, man findet hier etwas für jeden Geschmack. Auch die verschiedensten Musikrichtungen sind hier vertreten: Hip Hop, House, Elektro, R’n’B, Latin, Rock oder sogar traditionelle griechische Musik – die DJs der Stadt heizen den Partygängern Athens ordentlich ein. Ein typischer Abend in Athen beginnt hier vor 23 Uhr in einer der vielen Bars der Stadt. Diese haben meist bis ungefähr 2 Uhr nachts geöffnet. Dann öffnen die Nachtclubs ihre Türen, wo man bis zum Sonnenaufgang feiern kann. Wer sich zum Arbeiten in Athen entschließt, dem wird an den Wochenenden also garantiert nicht so schnell langweilig.

4. Das griechische Essen
Wenn du in Deutschland am liebsten zum Griechen essen gehst, dann überleg gar nicht lange weiter: Arbeiten in Athen wird garantiert das Richtige für dich sein. Auch in Deutschland bekannte griechische Spezialitäten sind beispielsweise Souvlaki, Gyros, Moussaka, Tzatziki und das griechische Pita-Brot. Weitere griechische Köstlichkeiten sind Gigantes, also weiße Riesenbohnen, Dolmades – mit Reis gefüllte Weinblätter – oder Bifteki: die griechische Variante der deutschen Frikadelle. Auch Fischliebhaber kommen in Griechenland auf ihre Kosten, denn durch die Nähe zum Meer werden hier vor allem Sardellen und Sardinen als Spezialität in vielen Restaurants angeboten. Wer es gerne etwas süßer mag, der wird insbesondere den berühmten griechischen Joghurt mit Honig und Nüssen genießen oder auch die verschiedenen Strudelvariationen, die zum Beispiel mit Vanille gefüllt und dann mit Zimt und Puderzucker serviert werden.

5. Günstige Lebenshaltungskosten
Für eine Wohnung in Athen zahlt man viel weniger Mietkosten als in anderen europäischen Groß- und Hauptstädten. So kann man eine Wohnung im Zentrum ab bereits um die 500 Euro mieten. Wenn man in eines der äußeren Stadtviertel zieht, zahlt man sogar nur um die 300 Euro für eine Ein- bis Zwei-Zimmer-Wohnung. Wer sich noch mehr Geld bei der Miete sparen möchte, der kann sich natürlich auch mit anderen Expats oder Studenten zusammentun und sich gemeinsam eine Wohnung suchen. So hat man noch mehr Geld zur Verfügung, um sich ein schönes Leben in Athen zu machen und die Vorzüge der Stadt in seinem vollen Maße zu genießen. Auch bei der Jobsuche solltest du dir mit deinen Deutschkenntnissen wohl kaum schwer tun. In den letzten Jahren haben immer mehr Firmen ihren Sitz in die griechische Hauptstadt verlegt. Somit gibt es hier zahlreiche internationale Firmen, die auch immer wieder nach Expats mit Fremdsprachenkenntnissen suchen, die sich fürs Arbeiten in Athen interessieren. Diese Jobs sind meist auch besser bezahlt und der Lohn liegt daher über dem Durchschnittsgehalt. Bedenkt man dann noch die günstigen Lebenshaltungskosten, lässt es sich hier durchaus ganz gut leben.