travel 2

10 Gründe, warum arbeiten im Ausland eine Erfahrung wert ist

1.Sprachen lernen

Mehrsprachigkeit gilt als ein besonder hohes Gut in der heutigen Zeit. Durch die Globalisierung sind Sprachkenntnisse ein extra plus für jeden. Sogar wenn man während seinem Aufenthalt nicht schafft die Landessprache auf Muttersprachenniveau zu lernen, so perfektioniert man doch zumindest die Englischkenntnisse. Hat man Hemmungen und traut sich nicht die Sprache zu sprechen, so muss man häufig einfach ins kalte Wasser geworfen werden und plötzlich läuft alles viel einfacher.

2. Unabhängigkeit etablieren

Möchtest du direkt nach der Schule deine eigene Unabhängigkeit testen? Aber dabei nicht komplett ohne finanzielle Mittel dastehen? Dann ist das die perfekte Gelegenheit, eine Auslandserfahrung direkt mit finanzieller Unabhängigkeit zu verbinden. Ob du für eine längere Zeit oder nur für ein paar Monate wegziehen möchtest, es ist für jeden machbar. Zudem wirst du beim arbeiten im Ausland lernen dich zu organisieren und selbstständig zu sein. Ob ein Besuch beim Arzt oder in der Apotheke, oder ein Gang zu der Behörde. Alles auf einer anderen Sprache in einem anderen Land zu erledigen, wird dir eine Herausforderung sein. 

3. Neue Herausforderungen schaffen

Sobald man eine Arbeit im Ausland anfängt, wird nicht nur eine komplett neue Stelle aufgenommen, sondern dein ganzer Blickwinkel wird erweitert. Du wirst lernen müssen mit neuen und anderen Kollegen zu arbeiten und die Unternehmenskultur könnte komplett anders sein, als du gewohnt bist. Auch außerhalb der Arbeit in deiner Freizeit wird nicht alles wie Zuhause ablaufen. Aber warum sollte man diese Herausforderung nicht annehmen? Man kann so viel Neues erleben, Vergleiche zu dem Heimatland ziehen und neue persönliche Standards etablieren. 

werken in het buitenland

4. Dein Profil aufbauen

Deine Jobs im Ausland lassen sich nicht nur gut auf dem Lebenslauf zeigen, sondern sind für künftige Arbeitgeber zudem ein Hinweis, dass du immer bereit für neue Herausforderungen bist und dich an Situationen anpassen kannst. Besonders am Beginn deiner Karriere kann dir ein Auslandsaufenthalt einen Vorteil gegenüber anderen verschaffen. Bei größeren Unternehmen wird es auch gerne gesehen, wenn man schon internationale Erfahrungen gesammelt hat. Du kreierst somit ein ansprechendes Profil für deine Zukunft. 

5. Neues kennenlernen

Was haben alle Jobs im Ausland gemeinsam? Du wirst dich in einem anderen Land aufhalten! Jede Kultur ist anders, auch wenn es nur um den allgemeinen Einkauf für die Zutaten fürs Abendessen geht, nationale Feiertage, die Art und Weise wie man sich begrüßt oder generell mit den Bewohnern umgeht. Es gibt so viel Neues über andere Kulturen und Menschen kennenzulernen. Aber auch über dich und dein Heimatland wirst du währenddessen vieles zu hören zu bekommen. Sollten dir stereotypische Merkmale im Ausland auffallen, dann kannst du sicher sein, dass andere sie auch bei dir bemerken. Das ergibt dann häufig einen Grund zum gemeinsamen Lachen!

6. Neue Kontakte knüpfen

Für viele ist es schwer Freunde und Familie zurückzulassen. Ist man jedoch offen für seine neue Situation, dann kann man ganz schnell neue Kontakte und Freundschaften knüpfen. Idealerweise lernt man schon zukünftige Arbeitgeber kennen und es ergeben sich weitere Jobs im Ausland für dich. Aber schon alleine für die neuen Freundschaften, die auch nach der Rückkehr in das Heimatland bestehen bleiben, machen das Ganze schon Wert.

4 dingen die je leert wanneer je in het buitenland werkt 3

Realistische Erwartungen:

Egal wo du deinen Zielort schon einmal vorab gesehen hast, ob in einer Zeitschrift oder in einem Film gewisse Erwartungen wurden schon gesetzt. Vor allem in südlichen Ländern hat man die Vorstellung die meiste Zeit draußen in der Natur und in der Sonne zu sein. Des Öfteren wird vergessen, dass man doch wegen der Arbeit ins Ausland zieht. Man sollte also nicht enttäuscht sein, wenn es doch nicht durchgehend nur Cocktails am Strand sind und alles nicht so ist, wie man es sich vorgestellt hat. Natürlich wäre es ideal, wenn einen etwas bestimmtes zum Arbeiten im Ausland bewegt hat und diese Vorstellung auch erfüllt wird. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass man sich nicht im Urlaub befindet und es zu Hause nicht anders ablaufen würde.

Neues Zuhause finden:

Natürlich möchte man direkt, wenn man ankommt schon die geeignete Wohnung oder Wohngemeinschaft für sich gefunden haben. Idealerweise wird dir bei bestimmten Jobs im Ausland von deinem Arbeitgeber eine Wohnung gestellt oder Hilfe bei der Suche nach einer Wohnung gegeben. Auch Bekanntschaften vor Ort können hilfreich sein. Sollte dies nicht der Fall sein, dann ist das kein Grund zur Panik!
Es gibt viele Möglichkeiten ein neues Zuhause zu finden. Erkundige dich vorab schon im Internet über verschiedene Möglichkeiten, auch welche Stadtteile es gibt und wie hoch die Mieten sind. Solltest du dich erst vor Ort informieren wollen, dann ist ein Hostel, Airbnb oder Hotel für die erste Zeit auch eine Option.
Achte bei der Suche nach einer Wohnung auch darauf kein Geld im voraus zu zahlen und nicht all deine persönlichen Daten direkt herauszugeben. Sollte das von dir verlangen werden, kann es sich um einen unseriösen Anbieter handeln.
Frag doch auch bei deinen neuen Kollegen nach Hilfe, da sie sich schon auskennen oder sogar von jemanden wissen, der dir weiterhelfen kann. Es entstehen dadurch nicht nur Gespräche und du lernst neue Leute kennen, meistens haben sie auch die besten Tipps.  

Tips for Staying Safe in a New City

Lass dich auf die Erfahrung ein:

Natürlich wird das Arbeiten im Ausland mit vielen Herausforderungen verbunden sein. Du wirst deine Heimat hinter dir lassen und dich auf etwas Neues einlassen. Vielleicht gefällt es dir so gut, dass du für immer bleiben möchtest. Sollte es dir jedoch nicht gefallen, ist es ja keine endgültige Entscheidung und du kannst wieder zurückkehren. Aber was spricht dagegen, es nicht trotzdem zu versuchen? Auf jeden Fall ist es die Erfahrung Wert!