Wie du dich auf dein Leben auf Malta vorbereitest

Du hast die kalten Winter in Deutschland satt und überlegst, dorthin auszuwandern, wo andere Urlaub machen? Wenn du dich für Malta als deinen neuen Wohnort entschieden hast, so werden dich sicher so einige deiner Verwandten und Freunde beneiden. Egal, ob du bereits einen Job dort gefunden hast, nur für ein Jahr vor oder nach deinem Studium nach Malta ziehen möchtest oder noch auf der Suche nach einer Arbeit dort bist – wir haben für dich einige Infos zusammengestellt, die dir hoffentlich bei der Vorbereitung auf dein neues Leben auf Malta helfen werden.

shutterstock_160904228

Einen Job auf Malta finden

Die maltesische Sprache gilt als extrem schwierig zu erlernen, weshalb auch nur wenige Ausländer sie fließend beherrschen. Glücklicherweise gilt aber Englisch genauso als Amtssprache. Daher sollte das Leben und Arbeiten auf Malta für dich kein Problem darstellen, solange du der englischen Sprache mächtig bist, da alle Formulare, Straßenschilder etc. auf englisch oder zweisprachig verfügbar sind. Für Deutsche, die sich dazu entschließen, auf Malta zu leben und zu arbeiten, bietet der Arbeitsmarkt eine beträchtliche Auswahl an Jobs, denn über 60 verschiedene deutsche Firmen haben einen Sitz auf Malta. Insbesondere die relativ neue Online-Gaming-Branche boomt und sucht daher ständig nach neuen deutschsprachigen Mitarbeitern. Doch auch in der Tourismusbranche bieten sich für Deutsche natürlich viele Möglichkeiten in Bezug auf Jobs auf Malta. 

Jobs auf Malta

Eine Wohnung auf Malta finden

Solltest du zu den Glücklichen zählen, die bereits einen Job auf Malta gefunden haben, so ist es für dich wahrscheinlich an der Zeit, nach einer geeigneten Wohnung zu suchen. 

Wie in jeder anderen Stadt auch hängen die Mietpreise auf Malta stark von der Lage der Unterkunft ab. So sind die Mieten in den Städten im Norden und im Süden beispielsweise deutlich günstiger als in der Nähe der Hauptstadt Valletta. Die einfachste Option, um eine Wohnung zu finden, ist oftmals das Internet mit seinen zahlreichen Facebook-Gruppen und Immobilienbörsen. Am besten ist es aber natürlich, sich die Wohnung direkt vor Ort selbst anzusehen, da man so sicher gehen kann, dass man nicht von Betrügern über den Tisch gezogen wird. Wer Malta zu seinem dauerhaften Wohnsitz machen möchte, der muss außerdem nachweisen können, dass er durch einen Job oder sonstige Einnahmen selbst für sich sorgen kann und somit nicht auf die Hilfe des Staates angewiesen ist. Die Lebenshaltungskosten sind auf Malta ungefähr mit den deutschen zu vergleichen. 

Wer auf Malta leben und arbeiten möchte, für den ist es zudem unumgänglich, die so genannte maltesische ID-Cart zu beantragen. Diese benötigt man in Malta für so gut wie alles – fürs Mieten einer Wohnung, zum Eröffnen eines Bankkontos, aber auch um beispielsweise einen Internet- und Telefonanschluss zu erhalten. Die Karte kostet nichts und kann ganz einfach beim Electoral Office in Valletta beantragt werden. Dazu benötigt man lediglich einen Ausweis sowie den Nachweis über einen Wohnsitz. 

Arbeiten auf Malta

Das Wetter auf Malta

Wer nach Malta zieht, der tut dies meistens natürlich auch deshalb, weil das Wetter dort einfach unschlagbar ist. Die Sommer sind heiß mit wenig Regen, die Winter angenehm, wobei die Temperatur erst im Dezember unter 20 Grad Celsius sinkt. Mach dich also auf laue Sommerabende und heiße Tage an den zahlreichen Stränden Maltas gefasst 😉