Leben und arbeiten in Finnland

Unsere aktuellsten jobs in Finnland​

Wir haben leider keine Jobs gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen. Wenn du nach unten scrollst, findest du eine Auswahl der beliebtesten Stellenangeboten.

  Featured
  Featured
Wer sich von atemberaubender Landschaft verzaubern lassen möchte, der ist im Land der 1000 Seen genau richtig. Die charmanten und weltoffenen Finnen haben neben ihrer Saunakultur noch weitere – zum Teil sehr lustige Hobbys – wie zum Beispiel die Luftgitarren-Weltmeisterschaft.

Leben in Finnland

Der finnische Arbeitsmarkt basiert auf Gleichheit und Fairness, wodurch gute Bedingungen am Arbeitsplatz garantiert werden. Auch die öffentlichen Dienste funktionieren reibungslos. Dies ist auch der Grund, weshalb sich viele internationale Unternehmen dort niederlassen. Finnland ist daher einer der besten Orte zum Leben und Arbeiten.

Die Krankenversicherung wird meist von der Kela, der finnischen Sozialversicherung, gedeckt. Diese wird von der Regierung durch Steuereinnahmen realisiert. Für das Gesundheitswesen sind jedoch die lokalen Behörden zuständig. Hier findest du alles, was du als Arbeitnehmer wissen musst.

Was die Steuern in Finnland betrifft, beträgt die Quellensteuer 30%, wenn du weniger als sechs Monate dort arbeitest. Falls dein Aufenthalt länger dauert, so zahlst du die normale finnische Steuer auf deinen Lohn. Du musst außerdem eine Steuerkarte beantragen, die du dann an deinen Arbeitgeber weitergibst.

Unterkünfte in Finnland

Solltest du dich dazu entscheiden, nach Finnland zu ziehen, so ist es ratsam, sich erst einmal ein Airbnb zu mieten, um die Gegend zu erkunden und zu entscheiden, wo du letztlich leben möchtest. Finnland zählt zu den etwas teureren Ländern, vor allem in Bezug auf Lebensmittel. Was die Miete betrifft, sollte man für eine Ein-Zimmer-Wohnung im Stadtzentrum mit ca. 730€ im Monat rechnen, außerhalb mit ca. 570€. Mit etwas Glück findest du hier bereits dein neues Zuhause.

Highlights in Finnland

Wer sich fürs Leben und Arbeiten in Finnland entscheidet, der sollte mindestens einmal mit der Fähre in die finnische Hauptstadt Helsinki fahren. Im Stadtzentrum angekommen kann man die vielen Sehenswürdigkeiten leicht zu Fuß erreichen. Helsinki gilt unter anderem als eine der Städte mit der höchsten Lebensqualität.

Wer sich dagegen nach unberührter Natur sehnt, der sollte dem Nationalpark Linnansaari einen Besuch abstatten. Dieser beherbergt auf seinen über 150 Inseln auf kristallklaren Seen eine artenreiche Flora und Fauna.

Rauma gehört zu den ältesten Städten Finnlands und ist mit ihren skandinavischen Holzhäusern natürlich auch einen Ausflug wert. Die Hafenstadt zählt dank ihrer mittelalterlichen charmanten Gassen sogar zum UNESCO Weltkulturerbe.

Was du noch wissen solltest

Falls du dich für ein Abenteuer in Finnland entscheidest und dort länger als drei Monate leben möchtest, so musst du sowohl deinen Wohnsitz bei der finnischen Einwanderungsbehörde melden als auch eine Aufenthaltserlaubnis bei der örtlichen Polizeidienststelle beantragen. Hierfür brauchst du zusätzlich eine Arbeitsbescheinigung.