Leben und arbeiten in China

Unsere aktuellsten Jobs in China

Wir haben leider keine Jobs gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen. Wenn du nach unten scrollst, findest du eine Auswahl der beliebtesten Stellenangeboten.

  Featured
  Featured
In China wirst du dich wie in einer anderen Welt fühlen, die besonders reich an Geschichte und Kultur ist. Da es sich um ein sehr großes Land handelt, ist es nicht überraschend, dass selbst im Inneren des Landes eine große Vielfalt herrscht. Neben den gigantischen Großstädten, gibt es noch immer viele Monumente der Kaiserlichen Dynastien, aber auch heilige Berge mit geheimnisvollen Höhlen und weitere geographische Schätze.

Leben in China

Natürlich bringt ein Leben in einem so unterschiedlichen Land wie China, ein paar kulturelle Herausforderungen mit sich. Zum einen wären da die Sprachbarrieren, denn auch wenn Englisch eigentlich eine internationale Geschäftssprache ist, sprechen es die meisten Chinesen nicht oder nur ein bisschen. Aber wer anfangen möchte Mandarin zu lernen, muss wissen, dass es sehr viele Variationen davon gibt, sowie viele Dialekte.

Darüber hinaus, ist das Internet in China stark zensiert wird, was heißt, dass Webseiten wie Google, Youtube oder Facebook nur erreichbar sind, wenn man ein VPN-Programm benutzt. Diejenigen, die wirklich gut laufen, sind leider auch nicht gratis und müssen bereits im Ausland heruntergeladen werden.

Natürlich ist auch die Chinesische Küche, für manche gewöhnungsbedürftig. Es ist zwar außerordentlich köstlich und raffiniert, doch eben auch ganz anders, wie man es aus dem Westen gewohnt ist. Manche Gerichte sind genauso ungewöhnlich wie schon Ihre Namen verraten. Da gäbe es zum Beispiel Grashuhn und Duftfleisch, wobei es sich einerseits um Frosch handelt und andererseits um Hund.

Doch gerade dieser exotischer Aspekt, macht China so attraktiv, sowie seine gute wirtschaftliche Lage. Und was die Kosten angeht variieren diese auch sehr stark. Es kommt nämlich darauf an wo und wie man lebt. Denn wer weiterhin ein westlichen Leben führt, muss für dieses auch mehr Geld ausgeben. Frische Produkte wie Fleisch, Fisch und Gemüse, kannst du günstig auf einen der viele Märkte kaufen. Dabei sollte man aber wissen, dass chinesische Händler gerne verhandeln und gerne Ausländer übers Ohr hauen

Abgesehen davon, kann man sich in China ohne Bedenken sicher fühlen, denn die Kriminalität dort ist äußerst niedrig, was höchstwahrscheinlich, zum einen, daran liegt, dass die Maßnahmen bei einer Straftat besonders streng sind und es bei Mord oder sogar Drogenhandel zur Todesstrafe kommen kann. Und zum anderen, weil das Land mit unzähligen Überwachungskameras übersät ist.

Na, überzeugt? Wenn du China für dein nächstes Abenteuer gewählt hast, musst du nun ein Visum, beim Chinese Visa Application Service Center beantragen. Es gibt insgesamt 11 verschiedene Visa-Arten in China. Darunter das Arbeitsvisum (z-Visum). Dafür braucht man eine Einladung vom Arbeitgeber, ein Gesundheitszeugnis mit HIV-Test, sowie einen gültigen Reisepass natürlich.

Bei deiner Ankunft, hast du dann 30 Tage Zeit, um dich beim Ministerium für Arbeit und soziale Sicherung zu melden. Danach erhältst du dein Visum, was ein Jahr gültig und nicht verlängert werden kann. Man kann jedoch ein neues beantragen.

Leben und arbeiten in China

Unterkünfte in China

Wenn man an einen neuen Ort zieht, ist es manchmal eine gute Idee fürs Erste, zum Beispiel bei Airbnb, etwas zu mieten. Auf diese Weise, hat man genug Zeit die Gegend zu erkunden und ein Viertel, das einem gefällt, zu finden.

Die Mieten sind in China, im allgemeinen, nicht sehr teuer. Somit kostet eine 1-Zimmer-Wohnung in der Stadt ca. 500€ und außerhalb sinkt der Preis auf ungefähr 300€, im Monat.

Auf folgenden Seiten wirst du vielleicht schon, mit etwas Glück, dein neues Zuhause finden:

Bei einem Umzug in China, darf man nicht vergessen sich auch bei der zuständigen Polizeistation, der neuen Wohngegend zu melden.

Highlights in China

Peking ist nicht nur das politische Zentrum Chinas, sondern auch das kulturelle Herz des Landes. Denn hier entwickelt sich, neben den traditionellen chinesischen Künsten, auch eine neue Kulturszene, mit Museen und vielen Galerien. Darüber hinaus besteht die Stadt nicht nur aus langen geraden Boulevards oder Labyrinth-haften Gassen, denn man findet dort auch viele geschichtsreiche Orte, durch seine aufschäumenden Vergangenheit. Wie zum Beispiel, das traditionelle Hutongs Viertel, die Verbotene Stadt, den wunderschönen Sommerpalast, sowie den berühmten Tian’anmen-Platz. Peking hat aber auch eine moderne Seite, die durch eine beeindruckende Architektur zum Vorschein kommt. Wie die aussergewöhnlichen CCTV oder Galaxy Soho Gebäude und nicht zu vergessen, das für die Olympischen Sommerspiele von 2008, erbaute Stadion.

Shanghai ist eine Stadt, in der man alles finden kann. Ein Besuch im Paris von China, wie sie auch genannt wird, verspricht einem ein glamouröses, mystisches und zugleich geschichtsreiches sowie exotisches Erlebnis zu sein. Es ist jedoch auch die wichtigste Industriestadt Chinas, unter anderem, dank seines Hafens der als den größten Containerhafen der Welt gilt. Deshalb trägt die Stadt auch den Spitznamen das Tor zu Welt. Doch zu Shanghais Sehenswürdigkeiten gehört auch der dritthöchste Turm der Welt, sowie die vielen Art-Deco-Gebäude, zwischen denen man Pop-up-Boutiquen und hippe Vintage-Läden findet.

Wer sich nach weniger Stress und Hektik, fernab der Großstadt sehnt, der sollt nach Xi’an gehen. Obwohl es dort jedoch ruhiger zugeht, gehört die Stadt zu den Hauptattraktionen Chinas, wegen ihrem beeindruckenden kulturellen Erbe. Zu diesem gehört die imposante Stadtmauer, das muslimische Viertel und die faszinierende Sammlung der fast 10 000 Ton-Soldaten, die man in unterirdischen Gräbern gefunden hat.