levenkosten ierland 3

Die Vor- und Nachteile vom Leben und Arbeiten in Irland

Die Vor- und Nachteile vom Leben und Arbeiten in Irland

Schon einmal darüber nachgedacht, ein Leben im Ausland zu starten? Fällt es dir aber auch schwer dich für ein bestimmtes Ziel zu entscheiden? Ob für eine Arbeit oder für das Studium, am besten wäre es doch, nicht zu weit weg von Zuhause aber trotzdem eine andere Umgebung und eine andere Kultur? Dann könnte ein Leben in Irland das sein, nach dem du suchst.

Wir haben dir ein paar Vor- und Nachteile in diesem Artikel gelistet, damit du schon einmal ein bisschen informiert bist, was dich beim Leben in Irland erwarten wird. 

Why work in Ireland

Vorteile:

Geografische Lage

Irland hat eine der besten geografischen Positionen in Europa. Es liegt am nächsten zu der USA und Kanada, ist aber auch von anderen europäischen Ländern aus leicht zu erreichen. Dies macht Irland zu einem guten Zwischenstopp oder zentralen Punkt, um von hier aus andere Orte in Europa zu entdecken. Wenn du also gerne reist und diesen Teil von dir auch nach einem Umzug nicht aufgeben möchtest, dann gibt es kaum einen besseren Ausgangspunkt als Irland.
Zudem erleichtert das einen Besuch von Freunden und Verwandten, denn alle werden diesen wunderschönen Ort (und dich, natürlich) besuchen kommen wollen!

Kriminalitätsraten

Irland hat sehr strenge Regeln in Bezug auf Sicherheit und Waffenbesitz. Zum Beispiel ist es illegal, eine Waffe zu besitzen, es sei denn, man lebt auf einer Farm. Und sogar dann gelten strenge Regeln. Infolgedessen hat das Land weniger Verbrechen. Ein Pluspunkt, wenn Sicherheit ein wichtiger Faktor für dich ist!

Gute Gesundheitsversorgung

Wenn man dauerhaft in Irland leben möchte, muss man eine inländische Krankenversicherung abschließen. Sollte das Einkommen unter einem bestimmten Betrag liegen, hat man Anspruch auf eine Art Gesundheitskarte, was bedeutet, dass man fast die gesamte Pflege kostenlos erhalten kann. Ansonsten zahlt man beispielsweise für Besuche beim Arzt. Jedoch auch hier, wird es weitgehend von der Regierung subventioniert. Außerdem gibt es noch ein extra System für Kinder oder Personen, die eine langwierige Krankheit haben.

Doppelte Staatsangehörigkeit

Einwohner Irlands können die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen, solange das andere Land dies auch anerkennt. Man muss also seine derzeitige Staatsangehörigkeit nicht unbedingt aufgeben, wenn man die Irische beantragen will. Eine irische Staatsangehörigkeit kann einem bei vielen Prozessen in Irland nutzen und einiges erleichtern. Aber auch generell, um zum Beispiel nach England oder Schottland zu fliegen.

levenskosten ierland 1

Finanzen

Die Eröffnung eines irischen Bankkontos ist ein Kinderspiel. Als Neuling in Irland ist es einfach, ein Bankkonto zu eröffnen. Man muss lediglich einen gültigen Ausweis und einen Adressnachweis mitbringen. Dies kann auch eine Adresse in einem anderen Land sein. Natürlich gibt es einige Banken, die strenger sind als andere. Dort muss man noch andere Beweise, wie zum Beispiel einen Beweis vergangener Finanzen im Heimatland vorlegen.

Ein Nachteil hier jedoch schon einmal eingeschoben: Leider sind die meisten irischen Banken noch nicht sehr aktiv im Online-Banking. Infolgedessen kann die Eröffnung eines irischen Bankkontos tatsächlich nur erfolgen, wenn man sich schon selbst im Land befindet.

Öffentliche Verkehrsmittel

In irischen Großstädten wie Dublin und Cork ist der öffentliche Verkehr gut organisiert, meist auch schnell und zuverlässig. Natürlich kann es auch hier mal zu Verzögerungen kommen, weil das Netzwerk sehr groß ist. Außerhalb der großen Städte gibt es hauptsächlich Busse, die Passagiere befördern. Diese gehen jedoch durch das gesamte Land.
Gut zu wissen ist auch, dass Mietwagen hier verhältnismäßig günstig sind. Man kann diese Option also auch in Betracht ziehen, sollte es mal irgendwo hingehen, wo man tatsächlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht hinkommt.

Irische Pubs

Irland ist weltweit bekannt für seine Pub-Kultur. Hier ist ein Ort entstanden, an dem die Gemeinde zusammen kommen kann und eine Gemeinschaft gebildet wird. Vor allem wenn man zum Arbeiten in Irland umgezogen ist, wird man hier Positives entdecken. Es ist hier Alltag mit seinen Kollegen nach der Arbeit oder am Wochenende in einem Pub zusammen ein Bier zu trinken. Gleichzeitig ist es ein gemütliches Café, ein Restaurant oder einfach ein Ort um Einheimische kennenzulernen. Oft gibt es sogar Live-Musik, da kann man schon einmal traditionelle irische Musik kennenlernen. Das gesellschaftliche Leben in Irland ist sehr lebendig und deshalb ist es schön, sich ihm anzuschließen zu können.

pros and cons ierland 1

Es hört sich alles schon perfekt an, aber natürlich gibt es wie überall auch eine

Reihe von Nachteilen:

Das Wetter

Das Wetter ist nicht unbedingt etwas, das einen sofort bewegen würde, ein Leben in Irland zu beginnen. Es ist normalerweise sehr unvorhersehbar aber eher regnerisch und bewölkt. Auch im Sommer kann man den Regentagen nicht entkommen. Im Winter schneit es kaum, aber es ist im Allgemeinen immer kalt. Wenn man jemand ist, der die Sonne braucht, um sich wohlzufühlen, dann ist Irland möglicherweise nicht das geeignetste Land.

Hohe Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten in Irland sind möglicherweise höher als erwartet. Vergleichbar teilweise schon mit der UK. Natürlich gibt es hier auch Unterschiede. Je weiter man sich von Großstädten oder Stadtzentren entfernt, desto billiger werden zum Beispiel die Mieten.
Möchte man jedoch mit einem relativ geringen Budget leben, ist Irland möglicherweise nicht die richtige Wahl.

Alkohol Kultur

Bevor haben wir schon über die Vorteile vom Irish Pub berichtet. Es kann eine Menge Spaß machen und es ist ein großartiger Ort, um neue Leute kennenzulernen. Hier wird jedoch auch sehr viel Alkohol konsumiert. Wenn du nicht so trink begeistert bist, musst du dich natürlich fragen, ob es dann der richtige Ort für dich ist…

Immobilien

In den letzten Jahren war es auch für die Einheimischen schwierig, eine Hypothek für ein Eigenheim aufzunehmen. Für Ausländische ist es sogar noch schwieriger! Das liegt daran, dass man als Kreditnehmer häufig mit höherem Risiko angesehen wird und die Zinssätze dann auch ungünstiger sein werden als für diejenigen, die in Irland geboren und aufgewachsen sind.

Wie wir jetzt dargestellt haben, ist es auf jeden Fall eine Herausforderung zum Leben und Arbeiten in Irland auszuwandern. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht den Versuch wert ist und ein tolles Abenteuer daraus für dich entstehen kann!